Caorle und Jesolo

Caorle

Caorle ist ein beliebter Badeort zwischen Venedig und Triest. Zur Römers Zeiten war es ein wichtiger florentiner Fischerort, heute hingegen ist es dank der schönen Sandstrände ein sehr beliebter Urlaubsort an der Adria der dennoch seinen Charakter nicht verloren hat. Der Bootshafen beherbergt fast 800 Boote und ein modernes Wassersportzentrum sorgt für Spass in der grünen Lagune. Caorle mit seinem historischen Zentrum, seiner römischen Kathedrale aus dem XI Jahrhundert und seinen bunten Häusern und typischen Lokalen ist sehr stimmungsvoll fuer Sommerferien im Italienischen Stil.

Jesolo

Jesolo ist zur Römers Zeiten entstanden als Insel in der naehe des Flusses Piave wurde dort Handel betrieben. Im inneren der windgeschützten Lagune konnte die Schiffe Proviant und Ruhe finden auf ihrer langen Strecke von Ravenna nach Aquileia.
Jesolo wurde touristisch interessant Ende 1800, als der prime Badestrand seine Tore in der Piazza Marconi. Nach dem ersten Weltkrieg entwickelten sich auch Villen und die ersten Hotels. Mittlerweile ist Jesolo eine pulsierende Stadt mit jedem Komfort, herrlichen Hotel, Amusement Parks und einem 20 km langen weissen Sandstrand, ideal für Familien und junge Leute die Spass haben möchten und in ihrem Urlaub etwas erleben wollen.